Maria de la Salut

Im Inselinneren, etwa 7,5 km von Sineu entfernt, befindet sich die kleine Gemeinde Maria de la Salut in der Region Pla de Mallorca. Rund 2.100 Einwohner leben im Ort, dessen Beiname "de la Salut" im Jahr 1916 zugefügt wurde, um sich von anderen Orten zu unterscheiden.

Die ländliche Umgebung und Hügellandschaft ist geprägt von Feldern, Äckern und Plantagen, die von den Einheimischen bewirtschaftet werden. Die Dorfbewohner bauen Getreide, Mandeln, Johannisbrot, Melonen, Knoblauch, Tomaten, Paprika und Wein an. Ebenso werden Schafe, Ziegen, Schweine und Geflügel gezüchtet.

In der Ortskirche Nuestra de la Salut, die mit einem Zwiebeldach ausgestattet ist, befindet sich im Altarbereich die Heilige Jungfrau der Gesundheit, Mare de Déu de la Salut. Die Figur stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Der Wochenmarkt, auf dem frisches Gemüse und Obst sowie inseltypische Spezialitäten angeboten wird, findet jeden Freitag Vormittag auf dem Platz vor der Kirche Nuestra de la Salut statt.