Inca

Inca kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ursprünglich gab es hier bereits Talaiot-Siedlungen, die später von den Römern bewohnt wurden, als sie die Insel besetzten. Während der maurischen Epoche war die Stadt unter dem Namen ‘Inkán’ bekannt.

Die angrenzenden Landstriche sind besonders fruchtbar und beheimaten große Obstgärten und Baumgruppen.

Die Region des Raiguer und im Besonderen die Stadt Inca sind als Zentrum des Schuh- und Lederhandwerks auf Mallorca bekannt. Die Schuhmacherzünfte sind die ältesten auf Mallorca und datieren zurück bis zur katalanischen Eroberung der Insel im 13. Jahrhundert. Das Leder- und Schuhhandwerk hat sich in dieser Stadt zu Industrieunternehmen von internationalem Ruf entwickelt

Besonders bekannt ist die Markt und Landwirtschaftsmesse die Fira „Dijous Bo“ (deutsch: guter Donnerstag) mit oft mehr als 100.000 Besuchern,sie  findet jeweils am 2. Donnerstag im November statt.